Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer an der Schauspielschule beträgt insgesamt drei Jahre und besteht aus drei einjährigen Modulen.

Die Kunst der Physical Theater und Pantomime (wörtlich: „alles nachahmend“) reicht in ihren Ursprüngen bis in die vorchristliche Zeit zurück. Als Theaterformen basieren Pantomime und Mime auf der Ausdrucksfähigkeit des menschlichen Körpers und der Bewegungssprache als Kunstform. Zustände, Ereignisse, Räume, Gegenstände, Beziehungen und sogar Spielpartner werden mittels Körpersprache und Mimik zum Leben erweckt und für den Zuschauer „sichtbar“ gemacht. Ziel der Ausbildung ist es, neben der Vermittlung klassischer und moderner Pantomimetechniken, auch die Techniken des nonverbalen/ physischen Theaters sowie die individuellen Ausdrucksmöglichkeiten der Schüler zu entwickeln. Nach drei Jahren können die Absolventen im Ensemble arbeiten oder als Solokünstler eigene Stücke entwickeln und in Szene setzen.

Aufnahmeprüfung

Bewerber der Schule für Physical Theater/Mime werden auf Beweglichkeit, Koordinationsvermögen und Kraft geprüft. Besonderen Wert legen die Lehrer auf Fantasie, Spielfreude und künstlerische Ausdrucksfähigkeit. Für die Prüfung bereitet jeder Teilnehmer ein selbsterarbeitetes Solostück von mindestens 5 Minuten vor. Weitere Übungen und Improvisationen werden am Tag der Prüfung gestellt. Im Anschluss erhalten alle Bewerber ein persönliches Feedback zu ihrem Leistungsstand.

Ausbildungsschwerpunkte

Die Physical Theater und Pantomimeausbildung verläuft in drei Schritten: Zunächst geht es um die Erarbeitung der körperlichen und psychischen Grundlagen der Pantomime/Mime und um einfache Improvisationsaufgaben. Im zweiten Schritt erlangen die Schüler durch Gruppen- und Soloarbeit ein Repertoire in Ausdruck und Technik der klassischen Pantomime/Mime und des physischen Theaters. Verschiedene Richtungen der Pantomime und Mime, wie z.B. die „Mime Corporel“ oder Formen des zeitgenössischen nonverbalen Theaters, vervollständigen das Ausbildungsprofil. Im dritten Abschnitt der Ausbildung steht die Projektarbeit im Mittelpunkt. Die individuelle Sprache des körperlichen Ausdrucks und die zum Schüler passende künstlerische Form entwickeln sich dabei bis zur Bühnenreife weiter.

Nebenfächer

• Klassischer Tanz • Modern/Contemporary Dance • Bodenakrobatik • Schauspiel • Commedia dell’Arte/Maske • Anatomie • Clownerie • Kulturgeschichte • Gemeinschaftskunde

Kosten

Für die Physical Theater und Pantomimeausbildung wird ein monatliches Schulgeld von € 380,- erhoben. Zu Beginn der Physical Theater und Pantomimeausbildung ist eine Kaution in Höhe eines monatlichen Schulgeldes zu hinterlegen. Diese Kaution wird zum Ende der Physical Theater und Pantomimeausbildung mit dem letzten fälligen Schulgeld verrechnet bzw. zurückgezahlt.

DIE ETAGE ist nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) als Berufsfachschule anerkannt, d.h., Schüler der ETAGE können einen Antrag auf Ausbildungshilfe stellen. Der Schülerausweis der ETAGE ermöglicht diverse Ermäßigungen, z.B. für öffentliche Verkehrsmittel. Erziehungsberechtigte von Schülern sind kindergeldberechtigt. Wenn sie die Ausbildung privat finanzieren, können die Kosten bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. Mehr zu den allgemeinen Bedingungen der Ausbildung an der ETAGE finden Sie hier.